Sponsoren

mbs_140.png tepe_140.png mdw_140.png Mittelbrb_Sparkasse_4c.jpg ber_140.png rest_140.png edis_140.png bev_140.png rakw_140.png

BBV

BIG-Basketballmagazin

Vorbericht zum Wochenende 06./07.01.2018 Jugend/OL/Regio

Rückrundenstart - nichts für schwache Nerven

HEIMSPIELE (07.01.2018)

2.Herren vs. SPG Rathenow/Brandenburg (OL)

U18 vs. Eisenhüttenstädter BV (OL)

U18 vs. SSV Lok Bernau (OL)

Auswärtsspiele

06.01. - 2.Damen vs. WSG Fürstenwalde

07.01 - 1.Herren vs. VfL Stade

          - U14 vs. SSV Lok Bernau + StarWings Glienicke

1.Herren - Mit neuen Vorsätzen in die Rückrunde

Sehr gern würde Herren Regionalligist aus Königs Wusterhausen zum Rückrundenstart erneut einen Sieg gegen den VfL Stade einfahren. Nach der knappen 71:73 Auftaktniederlage gegen die Red Dragons folgten drei weitere ehe sich der Vizemeister der Saison 2016/17 den ersten Sieg holte. Inzwischen rangieren die Stader mit einer ausgewogenen Bilanz von 6 Siegen zu 6 Niederlagen im Mittelfeld. Ein Tabellenplatz die vor der Saison zum Rückrundenstart auch die Brandenburger Drachen fest anvisiert hatten. „Wir haben einige Spiele sehr unglücklich verloren und konnten bisher noch nie mit voller Mannschaft und Schlagkraft auflaufen“ ärgert sich Headcoach Bothe zu Recht. Berufliche und krankheitsbedingte Ausfälle verhinderten bisher, dass die Dragons ihr volles Potential ausspielen konnten. Mit vier Siegen und acht Niederlagen befinden sich die Königlichen aktuell auf Tabellenplatz 9. Besonders ärgerlich wiegt dabei immer noch die Niederlage gegen die Weser Baskets Bremen.

Das Team und die sportliche Leitung ist sich jedoch einig, dass nur der Blick voraus auf zählt. „Wir werden mit einem anderen Gesicht die Rückrunde bestreiten“ heist es aus der Vorstandsebene. Ob der Kader punktuell noch verstärkt wird, darüber halten die Dragons bisher alle Informationen unter Verschluss. Auch der VfL Stade geht unverändert in die Rückrunde und möchte natürlich in eigener Halle die Hinrunden Niederlage vergessen machen. Erfreut kann sich das Trainerteam Bothe/Stremlau über den vollen Einsatz von Noe Trenz freuen. Coach Bothe gibt ganz klar bekannt, „Noe hat uns maßgeblich nach seiner Verletzung gefehlt und auch die Akzente von „UrDragon“ Souleymane Diallo fehlten uns in entscheidenden Spielen“. Beide Spieler werden nun wieder Platz im Bus nach Stade nehmen, der sich am frühen Morgen am Sonntag auf die Reise in den hohen Norden machen wird.

2.Herren - Ab jetzt ist jedes Spiel ein Endspiel

Während die Regionalligaherren in Stade um wichtige Punkte kämpfen wird nahezu zeitgleich in Königs Wusterhausen das erste Endspiel für die Oberligaherren angepfiffen. Ziel des Teams ist klar der Einzug in die Playoffs, dafür muss Coach Renner mit seinen Team in die Topfour der Liga einziehen. Am kommenden Samstag trifft nun der aktuelle Tabellenvierte aus KW auf die neugegründete Spielgemeinschaft Rathenow/Brandenburg. Mit Blick auf die Playoffs müssen beide Teams gewinnen, ein Favorit ist nicht zu erkennen. Die Mitkonkurrenten USV Potsdam 2, BG Lauchhammer 1950 und der SSV Lok Bernau 2 müssen ihre Pflichtaufgaben gegen die Tabellenschlusslichter bereits am Vortag erfüllen. Darauf verschwendet Mirko Renner jedoch keinen Blick und ist 100% fokussiert auf das Spiel seiner Herren. Die Aussichten sehen für die Red Dragons erst einmal nicht so schlecht aus für das bevorstehende Spiel gegen die Haveltowers. Den KWern steht fast der gesamten Kader zur Verfügung. „Wir werden damit, im Gegensatz zu den bisherigen Spielen, nominal eine sehr starke Bank haben“ freut Sich Coach Renner. „Allerdings sind viele Spieler noch angeschlagen oder steigen gerade erst wieder ins Training ein“ ergänzt er im Anschluss. Die 2.Herren wollen nun in der heißen Phase nach der Weihnachtspause zügig das alte Leistungsniveau wieder erreichen. Auch die Haveltowers haben wie die Dragons noch ganz klare Playoff Ambitionen und so erwartet der KWer Coach, dass diese noch engagierter spielen werden als gewohnt. „Wir werden uns darauf einstellen und insgesamt unser Zusammenspiel neu finden müssen. Dann haben wir in eigener Halle gute Chancen“ lautet die Prognose des Chefs der 2.Herren.

Events

◄◄
►►
Juni 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Macron Sportswear


www.Pkwteile.De